Tennis leicht gemacht – 10 Stunden-Crashkurs

Quellenangabe BR 5 aktuell "Das Fitnessmagazin" 11.09.2016 um 07:35 und 17:05

Florian Hecht, vom Bayerischen Rundfunk, testet den Fast Learning Kurs in Unterföhring / München. Am Besten gleich selbst reinhören.

Tennis ist teuer, schwer zu lernen und man muss Verpflichtungen wie Platz-Abos oder Vereinsmitgliedschaften eingehen – so die weit verbreitete Meinung, die viele vom Einstieg in den Sport abhält. Nichts davon stimmt, sagen die Macher von „Tennis-People“, die eine Fast-Learning-Methode entwickelt haben.

Das Konzept geht offenkundig gut auf. „Alle Grundtechniken sind durchgenommen worden und zwar so schrittweise, dass sie jetzt eigentlich schon funktionieren“, bestätigt ein Teilnehmer. Eine Mitspielerin ergänzt: „Man lernt mega schnell, und es ist idiotensicher.“ Neben dem Einstiegskurs für 99 Euro gibt es noch zwei weitere Kurse, die auf diesem aufbauen.